• Home
  • Blog
  • Aktuelles Marktpreisniveau unterstützt intelligente, fallweise Spotmarktnutzung (Strom und Gas)

Aktuelles Marktpreisniveau unterstützt intelligente, fallweise Spotmarktnutzung (Strom und Gas)

13.09.2019 Torsten Hartmann

Die fallweise, flexible Ausnutzung des Spotmarktes als Teil des Portfoliomanagements von Strom und Gas hat in den vergangenen Monaten weiter an Attraktivität gewonnen. Aufgrund der guten Versorgungssituation zeigen sich im Vergleich zum Preisniveau des Forwardmarktes Preisabschläge von mehr als 25 Prozent.

Damit kann der Spotmarkt im Rahmen des anbieterunabhängigen Großhandels- oder des großhandelsnahen Beschaffungsmanagements zur Verbesserung der Energiekosten für Ihr Energieportfolio genutzt werden. Anders als bei klassischen Einzelhandelsverträgen erfolgt die intelligente Spotmarktnutzung kurzfristig und fallweise, ohne langfristige (riskante) Festlegung und ohne Prognose- bzw. Ausgleichsrisiken tragen zu müssen.

Denn die Historie zeigt, dass die Nutzung des Spotmarktes keineswegs immer günstig ist, sondern von verschiedenen Markteinflüssen abhängt. Eine intelligente Spotmarktnutzung, die auf eben diese Faktoren schnell und prozesssicher reagiert und die individuelle Beschaffungssituation berücksichtigt ist deshalb die risikominimale Lösung zur Nutzung von Preischancen.

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten für Ihr individuelles Energieportfolio.

Avatar
Torsten Hartmann

Head of Portfoliomanagement der enexion Group, Prokurist

Zur Person:

Diplom Volkswirt und MSc in Mathematical Trading & Finance
Unterstützt seit 2010 Industriekunden der enexion Group, davor über 10 Jahre Erfahrung als Risk Manager und Business Analyst im Finanzbereich.